Service-Telefon täglich von
MoSo, 9:00 Uhr – 22:00 Uhr

+49 89 - 200 88 278

Koh Samui-Öffnung: Das Wichtigste auf einen Blick

Ab dem 15. Juli 2021 sind internationale Einreisen nach Koh Samui (fast) ohne Quarantäne möglich. Die ersten sieben Nächte müssen zwar in einem Quarantäne-Hotel verbracht werden, nach drei Tagen ist es allerdings möglich, die Hotelanlage zu verlassen. Erlaubt sind jedoch nur bestimmte Gebiete und Routen auf der Insel.

Nach einer Woche dürfen die Nachbarinseln Koh Phangan und Koh Tao bereist werden, ab Tag 15 auch andere Regionen in Thailand.

Zu den Einreise- und Aufenthaltsbedingungen gehören eine vollständige Impfung gegen Covid19 und mehrere PCR-Tests. In der ersten Woche muss ein Alternative Local Quarantine (ALQ) Hotel gebucht werden, in den sieben Tagen danach wird ein Hotel oder Resort benötigt, das eine SHA Plus-Zertifizierung hat. Diese Unterkünfte erfüllen besondere hygienische Auflagen und mindestens 70 % des Personals sind geimpft.

  • Tag 0: Ankunft im ALQ-Hotel / Warten auf das Testergebnis im Zimmer
  • Tag 1 – 3: Das Hotelzimmer kann verlassen werden. Ein Aufenthalt ist jedoch nur in ausgewiesenen Bereichen im Hotel erlaubt.
  • Tag 4 – 7: Die Hotelanlage kann verlassen werden. Erlaubt sind ausgewählte Gebiete, Routen und Tourprogramme auf Koh Samui
  • Tag 8 – 14: Innerhalb dieses Zeitraums können Ziele auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao bereist werden. Es muss sich jedoch um SHA Plus zertifizierte Hotels handeln.
  • Tag 15: Sofern der letzte PCR-Test an Tag 12 – 13 negativ war, kann nun ohne Einschränkungen in Thailand gereist werden (sofern es aufgrund der aktuellen Situation nicht in einzelnen Provinzen zu Einschränkungen kommt).

Koh Samui-Öffnung:

Einreisebestimmungen/Regeln

Einreisen unter den nachfolgenden Bedingungen dürfen nur Personen, die zuvor 21 Tage oder länger in einem Land waren, das vom »Center for COVID-19 Situation Administration« (CCSA) zugelassen ist. Aktuell gehören Deutschland, Österreich und die Schweiz zu diesen Staaten.

Vor der Einreise:

Vor deiner Thailand-Reise ist einiges an Papierkram erforderlich. Sämtliche nachfolgenden Unterlagen sind Pflicht und müssen in englischer Sprache vorliegen, ansonsten ist davon auszugehen, dass die Einreise verweigert oder eine Quarantäne erforderlich wird.

Reisepass:

Dieser muss während der Reise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

Impfbescheinigung:

Benötigt wird ein Nachweis in englischer Sprache, dass die einreisende Person bereits vollständig gegen Covid19 geimpft ist. Die letzte nötige Impfung muss dabei mindestens 14 Tage, maximal 12 Monate vor der Einreise stattgefunden haben. Akzeptiert werden der internationale Impfausweis oder ein von den Behörden des jeweiligen Landes ausgestellter Nachweis (hier warten wir noch auf den Praxis-Test). Nicht geimpft sein müssen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sofern sie zusammen mit ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten reisen.

Thailand-Visum:

Neben dem Touristen-Visum (TR) ist auch die visumfreie Einreise möglich. U.a. deutsche Staatsbürger können so bei einer Einreise bis zum 30.09.2021 bis zu 45 Tage im Land bleiben. Noch ist unklar, ob der visumfreie Zeitraum danach wieder auf 30 Tage (wie vor Corona) reduziert wird. Solltest du nach dem 30.09.2021 einreisen und länger als 30 Tage bleiben wollen, muss möglicherweise ein Visum vorab beantragt werden.

Auslandskrankenversicherung:

Der Versicherungszeitraum muss den gesamten Aufenthalt abdecken. Die Übernahme der Kosten bei einer Behandlung von Covid19 sowie eine Mindestdeckung von 100.000 US-Dollar müssen im Versicherungsschein explizit erwähnt sein.

Hotelbuchung:

Die Buchung und die Bezahlung der ersten beiden Wochen im ALQ-Hotel sowie den SHA Plus-Unterkünften müssen bereits vor der Reise erfolgen. Buchungsbestätigung PCR-Tests: Die bis zu drei vorgeschriebenen PCR-Tests auf Koh Samui müssen ebenfalls vorab gebucht und bezahlt werden. Dafür soll es demnächst eine eigene Internetseite geben, aktuell helfen die Hotels.

Einreisebescheinigung (COE):

Ganz wichtig ist auch die Einreisegenehmigung, die von der thailändischen Botschaft oder einem thailändischen Konsulat erstellt wird. Beantragt wird diese über eine Internetseite (nur in Englisch und Thai). Neben der Eingabe persönlicher Daten müssen ein Scan des Reisepasses, die Impfbescheinigung, der Versicherungsnachweis, das Visums (falls nicht visumfrei eingereist wird), die Flugbestätigung, die Hotelbuchung sowie die Buchungs- und Zahlungsbestätigung der PCR-Tests hochgeladen werden. Für die Bearbeitung sollten nach offiziellen Angaben etwa drei Werktage einkalkuliert werden. PCR-Test vor Abflug: Am Flughafen musst du einen negativen PCR-Test vorgelegen. Dieser darf maximal 72 Stunden vor dem Abflug ausgestellt worden sein.

T8-Formular: Das Dokument bitte vorab ausdrucken und ausfüllen. Du benötigst es, wie auch das COE beim Check-in.

Smartphone-Apps:

Zur Kontaktverfolgung und zum Aufspüren von Infektionsketten werden zwei Apps benötigt, nämlich »ThailandPlus« und Morchana (iOS / Android). Es soll sich bereits vorab dort registriert werden. Hinsichtlich der Frage, was Personen machen sollen, die kein Smartphone besitzen, gibt es noch keine konkreten Aussagen.

Flüge nach Koh Samui:

Zur Anreise im Rahmen von Samui Plus gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder mit einem internationalen Direktflug oder mit einer zugelassenen Fluggesellschaft über Bangkok.

Flüge nach Bangkok gibt es ab Deutschland (z.T. mit Umsteigen) unter anderem mit Lufthansa, Thai Airways, Qatar, KLM und Singapore Airlines. Von der Schweiz aus zudem mit Swiss und von Österreich mit Austrian. (Beachte, dass Samui Plus noch nicht endgültig genehmigt ist und warte ggf. noch ein paar Tage mit der Buchung.)

Achtung:

Scheinbar ist es nicht egal, mit welcher Airline du nach Bangkok fliegst. Flug + Transit ist wohl nur mit Fluggesellschaften möglich, die mit Bangkok Airways zu diesem Thema ein Partnerabkommen schließen. Im Kundenchat mit Bangkok Airways wurde einem Leser mitgeteilt, dass dies bisher nur auf Emirates, Finn Air und Japan Airlines zutrifft. Wir bemühen uns um ein offizielles Statement von Botschaften und Fluggesellschaften.

Flüge über Bangkok nach Koh Samui:

Bangkok Airways bietet ab dem 15. Juli 2021 für internationale Touristen, die im Rahmen von Samui Plus am Bangkoker Flughafen Suvarnabhumi ankommen, den Transit-Flug nach Koh Samui an.

Diese Flüge werden dreimal täglich ausschließlich für die Samui Plus Passagiere eingesetzt.

Der voraussichtliche Flugplan für Bangkok (Suvarnabhumi) – Koh Samui sieht wie folgt aus:

  • PG5125: Abflug Bangkok um 10.05 Uhr. Ankunft Samui um 11.35 Uhr.
  • PG5151: Abflug Bangkok um 14.35 Uhr. Ankunft Samui um 16.05 Uhr.
  • PG5171: Abflug Bangkok um 17.10 Uhr. Ankunft Samui um 18.40 Uhr.

Der voraussichtliche Flugplan für Koh Samui – Bangkok (Suvarnabhumi) sieht wie folgt aus:

  • PG5126: Abflug Samui um 12.15 Uhr. Ankunft in Bangkok um 13.45 Uhr.
  • PG5152: Abflug Samui um 16.45 Uhr. Ankunft in Bangkok um 18.15 Uhr.
  • PG5172: Abflug Samui um 19.20 Uhr. Ankunft in Bangkok um 20.50 Uhr.

(Beachte, dass diese Flüge sowie Phuket Plus noch nicht final bestätigt sind und warte ggf. noch ein paar Tage mit der Buchung.)

Flüge über Phuket:

  • Ab dem 15.07.2021 fliegt Bangkok Airways wieder jeden zweiten Tag nach Phuket hin und zurück.
  • Ab dem 01.08.2021 sogar täglich.

Stand heute scheint es jedoch nicht möglich, diese Flüge im Rahmen von Samui Plus zu nutzen, es handelt sich um reguläre Inlandsflüge.

Wer über Phuket einreist, kann diese Flüge erst nach 14 Tagen auf der Insel nutzen.

Bei der Einreise:

Am Flughafen stehen zuerst die offizielle Einreise und die Gesundheitskontrolle an. Dabei müssen am Einreiseschalter der Reisepass, das COE, der Versicherungsnachweis, der negativen PCR-Test, die Bordkarte, der Impfnachweis und die Hotelreservierung vorgelegt werden.

Gleiches gilt für die ausgefüllte Einreisekarte. Diese erhältst du in der Regel bereits im Flugzeug. Darauf müssen einige persönlichen Daten wie Name, Reisepass-Nummer etc. eingetragen werden.

Zudem findet am Flughafen eine Gesundheitskontrolle statt. Anschließend erfolgt der Transfer zum Hotel. Mietwagen oder vor Ort gebuchte Taxis sind nicht erlaubt, stattdessen wird der Transport über die Unterkunft organisiert.

Dort angekommen musst du im Zimmer auf das Ergebnis deines PCR-Tests warten. Bei einer Ankunft bis 18 Uhr gibt es dieses noch am selben Tag, bei späterer Ankunft am nächsten Tag.

Während des Aufenthalts:

Bewegungsfreiheit/Einschränkungen

Die ersten 14 Nächte müssen in speziellen Unterkünften verbracht werden. Die ersten sieben Nächte in einem ALQ-Hotel, die nächsten sieben in SHA Plus-Hotels (mehr zu den Unterkünften weiter unten).

Nach der Ankunft:

Am Einreisetag musst du auf das Testergebnis in deinem Hotelzimmer warten. Ist dieses negativ, kannst du dich an Tag 1 bis 3 in dafür ausgewiesenen Bereichen des Hotels aufhalten, dieses aber nicht verlassen, um beispielsweise zum Strand oder einkaufen zu gehen. Ab dem vierten Tag kannst du dich auf bestimmten Routen in bestimmten Bereichen auf Koh Samui bewegen, sowie an SHA Plus-zertifizierten Tourprogrammen teilnehmen. Von Tag 8 bis 14 kannst du innerhalb von Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao reisen. Ab Tag 15 kannst du auch zu anderen Orten in Thailand reisen.

Beachte: Welche Routen und Gebiete auf Koh Samui betreten werden dürfen, wurde noch nicht offiziell verkündet.

PCR-Tests

Nach deiner Ankunft auf Koh Samui müssen in den ersten zwei Wochen pro Person insgesamt drei PCR-Tests gemacht werden.

Der erste direkt nach der Ankunft und dann noch bis zu zwei weitere:

  • Ein Test an Tag 6 oder 7
  • Ein Test an Tag 12 oder 13
  • Bei kürzerer Aufenthaltsdauer wird die Zahl ggf. reduziert.

Die Kosten für einen PCR-Test liegen zwischen 2.500 und 4.000 Baht.

Alle erforderlichen Tests müssen vorab über dein Hotel gebucht und bezahlt werden.

Kontaktnachverfolgung:

Auf deinem Smartphone müssen die Apps Thailand-Plus und Morchana während des gesamten Aufenthalts eingeschaltet sein. Entgegen einigen Berichten sind Tracking-Armbänder derzeit nicht vorgesehen.

Es gibt noch keine Erfahrungsberichte, welche Regel für Personen gilt, die kein Smartphone haben. Bisher haben wir lediglich die etwas schwammige Aussage erhalten, man solle sich vor Ort melden.

Weiterreise innerhalb Thailands:

Während der ersten zwei Wochen deines Aufenthalts darfst du nur SHA Plus-zertifizierte Transport- und Reiseunternehmen nutzen. Eine Anmietung von Privatfahrzeugen, dazu zählen neben Autos wahrscheinlich auch Motorräder, ist nicht gestattet.

Wenn du nach mindestens sieben Nächten im ALQ-Hotel auf eine der Nachbarinseln Koh Phangan oder Koh Tao weiterreist, dürfen nur zugelassene Boote in zugelassenen Häfen verwendet werden. Der öffentliche Fährverkehr darf nicht genutzt werden.

Nach 14 Nächten im Rahmen von Samui Plus entfallen am Tag 15 die Einschränkungen. Nun dürfen öffentliche Verkehrsmittel genutzt, Fahrzeuge geliehen und andere Ziele im Land bereist werden.

Rückreise nach Deutschland:

Derzeit ist Thailand nicht auf der Liste der Risiko-Gebiete des RKI. Aus diesem Grund gilt lediglich die Pflicht, vor dem Rückflug einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorzulegen.

Trotzdem empfiehlt sich ein Blick auf einreiseanmeldung.de, da sich die Bedingungen jederzeit ändern können.

Covid19-Impfung für die Thailand-Reise:

Seit Thailand Mitte vergangenen Jahres begonnen hat, in kleinen Schritten die Grenzen wieder zu öffnen, sind bei der Einreise zwei Wochen Quarantäne im Hotelzimmer vorgeschrieben.

Bereits seit dem 1. Juli 2021 entfällt die Quarantäne-Pflicht bei der Einreise über Phuket, ab dem 15. Juli auch für Reisende nach Koh Samui unter den oben genannten Bedingungen.

Eine Grundvoraussetzung ist, dass Reisende vollständig gegen Covid19 geimpft sind. Trifft dies nicht zu, muss die Person weiterhin die ersten zwei Wochen in einer Quarantäne-Unterkunft verbringen und darf das Zimmer nicht verlassen.

"Vollständig geimpft" bedeutet, dass mindestens zwei Wochen seit der zweiten Impfung (bei Johnson & Johnson nach der ersten Impfung) vergangen sind. Darüber hinaus darf dieser Termin maximal ein Jahr zurückliegen.

Der verwendete Impfstoff muss beim thailändischen Gesundheitsministerium (MoPH) registriertet oder von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zugelassenen sein.

Aktuell trifft das auf folgende Impfstoffe zu:

  • AstraZeneca
  • BioNtech
  • Johnson & Johnson
  • Moderna
  • Sinopharm
  • Sinovac

Impfnachweis:

Akzeptiert werden nach Auskunft der Botschaft der herkömmliche Impfausweis oder eine Bestätigung des jeweiligen Landes. Im Rahmen der Beantragung des COE, also noch vor der Reise, wird der Impfnachweis geprüft.

Werden Kreuzimpfung/Mix-Impfungen in Thailand anerkannt?

Kreuzimpfungen oder Mix-Impfungen sind gerade in Deutschland sehr populär. Gemeint ist damit, dass die Impfungen mit zwei verschiedenen Impfstoffen durchgeführt werden. Das trifft zum Beispiel zu, wenn es sich bei der ersten Dosis um AstraZeneca handelt, die Zweitimpfung jedoch mit BioNtech durchgeführt wird.

Leider ist die Kreuzimpfung – trotz der hohen Wirksamkeit – in Thailand bisher noch nicht anerkannt. Auf Nachfrage hat uns die thailändische Botschaft in Berlin am 1. Juli 2021 bestätigt: „Es müssen zwei Dosen vom selben Impfstoff sein“.

Das bedeutet, dass eine Einreise nach Koh Samui für Reisende, die zwei verschiedene Impfstoffe erhalten haben, nicht möglich ist. Stattdessen müssten zuerst zwei Wochen in einem Quarantäne-Hotel in Bangkok verbracht werden.

Das Thema ist inzwischen in Thailand angekommen und wir hoffen, dass es hier in den nächsten Wochen zu einer Verbesserung kommt.

Was ist mit Genesenen?

Auch in dieser Frage wurde uns von der Botschaft mitgeteilt, dass Genesene als ungeimpfte Personen gelten. Sie können somit ebenfalls nicht vom Samui Plus-Programm profitieren.

Dürfen ungeimpfte Kinder ohne Quarantäne nach Phuket einreisen?

Sowohl Kinder als auch Jugendliche unter 18 Jahren dürfen mit ihren vollständig geimpften Eltern/Erziehungsberechtigten an Samui Plus teilnehmen, auch wenn sie nicht geimpft sind. Ebenso wie ihre Eltern müssen sie jedoch PCR-Tests machen.

Was passiert, wenn Thailand die Bedingungen ändert?

Die Phuket Sandbox hat eine Notbremse. Bei hohen Infektionszahlen, einer Ausbreitung in vielen Bezirken, nicht nachverfolgbarer Infektionsketten oder einer angespannten Situation kann das Projekt gestoppt werden.

Daher ist es sinnvoll, bei Hotel- und Flugbuchungen auf Angebote zu achten, die eine Stornierung oder zumindest eine Umbuchung zu fairen Konditionen ermöglichen.

Koh Samui: Hotels/Unterkünfte (ALQ und SHA Plus)

Hinsichtlich der Auswahl der Hotels für die ersten 14 Tage gelten klare Vorgaben. So müssen diese entsprechend zertifiziert sein und vorab gebucht und bezahlt werden. Somit ist es nicht möglich, sich während der ersten zwei Wochen vor Ort eine Unterkunft zu suchen.

Zudem ist ein Aufenthalt nicht in allen Hotels auf der Insel möglich. Ausgeschlossen sind wahrscheinlich auch manche Unterkünfte, die du noch von früheren Reisen kennst.

Für die ersten sieben Tage ist lediglich der Aufenthalt in einem Alternative Local Quarantine (ALQ) Hotel erlaubt. Davon gibt es derzeit etwa ein Dutzend auf Koh Samui. In diesen Hotels darfst du während der ersten drei Tage nur ausgewiesene Bereiche betreten und beispielsweise nicht zum Strand oder einkaufen gehen. Erst nach drei Tagen ist dies möglich.

Nach einer Woche kannst du das Hotel wechseln. Hierbei muss es sich um eine Unterkunft mit der Zertifizierung SHA Plus handeln. Zur Erklärung: Um beim Neustart des Tourismus möglichst viele Risiken zu vermeiden, wurde das Zertifikat der „Amazing Thailand Safety and Heath Administration“ (SHA) eingeführt. Es wird für Hotels, Transportunternehmen und Touranbieter ausgestellt, die besondere Vorgaben im Hinblick auf Schutz- und Hygiene erfüllen.

Hotels, in denen zudem mindestens 70 % des Personals gegen Covid19 geimpft sind, erhalten die Zertifizierung SHA Plus. Davon gibt es eine größere Zahl an verschiedenen Stränden der Insel.

Zudem kannst du nach sieben Tagen auf Koh Samui auf die Nachbarinseln Koh Phangan oder Koh Tao umziehen.

Nach 14 Tagen kannst du auch in Hotels ohne SHA Plus-Zertifizierung übernachten und in andere Landesteile reisen.

Öffentliches Leben auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao

Thailand ist nach einem großen Lockdown im vergangenen Jahr dazu übergegangen, Maßnahmen an das Infektionsgeschehen vor Ort anzupassen. Aktuell gibt es auf den genannten Inseln keine größeren Einschränkungen. Dies kann sich ändern, falls es vor Ort zu einem Corona-Ausbruch kommt.

Es gelten folgende Vorgaben hinsichtlich Hygiene und Infektionsschutz:

  • Maskenpflicht im öffentlichen Raum
    (dazu zählt auch der Strand. Nicht überall wird das im Detail kontrolliert, wer dagegen verstößt, kann jedoch ggf. eine Geldstrafe erhalten.)
  • Vorsichtsmaßnahmen wie Distanzierung, Händewaschen, Temperaturkontrolle
  • Kontaktverfolgungs-Apps wie MorChana sollen genutzt werden
  • Bei mehr als 2 Personen in einem Fahrzeug besteht Maskenpflicht

Touren

Innerhalb der ersten zwei Wochen können nur Touren mit SHA Plus-zertifizierten Anbietern durchgeführt werden.

Noch ist unklar, welche Ausflüge zum Start angeboten werden und welche Sehenswürdigkeiten geöffnet sind.

Corona-Test auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao:

PCR-Tests werden in Krankenhäusern angeboten und kosten zwischen 2500 und 4000 THB.

Drei Tests pro Person sind vorgeschrieben: Bei der Ankunft, an Tag 6 oder 7 und an Tag 12 oder 13. Die Tests müssen vorab über das Hotel gebucht und bezahlt werden.

Was passiert bei einem positiven Test?

Fällt ein Test positiv aus, erfolgt eine Einlieferung ins Krankenhaus auf Koh Samui. Die Behandlungs- und Unterbringungskosten müssen selbst bezahlt werden und sollten von der vorgeschriebenen Versicherung abgedeckt sein.

Im Falle eines positiven Tests muss sich zudem die gesamte Reisegruppe einem Test unterziehen.

 


 

Thailand Urlaub auf Koh Samui – ab Mitte Oktober 2021 wieder möglich!

Spektakuläre Entwicklung: Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha gab am Mittwoch (16.06.2021) in einer TV-Ansprache bekannt, dass ganz Thailand spätestens bis Mitte Oktober 2021 dem internationalen Tourismus geöffnet werden soll – frei jeglicher Restriktionen und ohne Quarantäne – in 120 Tagen ist es wieder soweit!

(Quelle: Bangkok Post 16.06.2021 19:19 Uhr)

Endlich Licht am Ende des Tunnels: Ab Mitte Oktober 2021 können Sie nun endlich wieder nach Thailand und Koh Samui verreisen. Ihre beliebte Ferieninsel macht sich für Sie bereit und all unsere Ferienhäuser freuen sich auf Ihren Besuch. So steht einem Urlaub zur Weihnachtszeit nichts mehr im Wege – feiern Sie Silvester unter Palmen auf Koh Samui – ein einmaliges Erlebnis!

Täglich von Mo bis So, 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr

+49 89 - 200 88 278

Unser Herr Schleiff berät Sie gerne persönlich am Telefon, von 9 bis 22 Uhr, täglich auch am Samstag und Sonntag.